Psoriasis Information München (PIM) Logo PSM
 
PIM
Service
Lesen
Psoriasis
Behandlung
Leben mit
Erfahrungen
Berichte
Fragen
Adressen
Info
Selbsthilfe
Kliniken I
Intern
Impressum
Impressum
E-Mail

Arztbesuch: Welche Fragen - Tipps

Wichtig für den Arztbesuch - besonders bei Psoriasis, aber sonst auch:

1. Statusbericht
über Art der Behandlung (Medikamente) 
Hautzustand, Juckreiz 
Möglichst detailliert: mit besser - gleich - schlechter als beim letzten Besuch, für jeden befallenen Bereich. 
Neue Psoriasis Stellen, abgeheilte Stellen. 
Juckreiz: stark - mittel - schwach - gar nicht 
Sonstige Nebenwirkungen: 
Statusbericht vorlesen und dem Arzt übergeben (Kopie). Spart dem Arzt, selbst Notizen zu machen. Wenn er welche macht, sind sie meist nicht so vollständig. 

2. Fragen in Stichworten zusammen tragen, notieren:
z.B. Medikamentenwechsel wegen Unwirksamkeit, Hautreizung. 
Sonstige Nebenwirkungen 
Welche andere Möglichkeiten sieht der Arzt. 
Wenn man über ein neues Medikament nicht Bescheid weiß, nicht gleich zustimmen, sondern erst Informationen einholen (vom Arzt oder z.B. PSM).

3. Medikamentenwünsche
Mit Rücksicht auf die Begrenzung der Kosten für die Krankenkasse, aber auch der eigenen Zuzahlung. 
Für bewährtes Mittel möglichst große Packung (N 3) vorschlagen. 
Für neues Mittel möglichst kleine Packung (N 1) vorschlagen.

4. Generelles
Die Ärztin, den Arzt nicht eher „entfleuchen“ lassen, bis die Punkte 1 bis 3 zur eigenen Zufriedenheit abgearbeitet sind. 
Bei Zeitmangel der Ärztin, des Arztes kurzfristig einen neuen Termin, an dem sie/er Zeit hat, geben lassen. 
Punkte 1 ... 3 nicht erst am letzten Tag vor dem Arztbesuch aufschreiben! Man vergisst doch zu leicht etwas. Eine Woche vorher, dann noch - mindestens - 2 x kritisch jeweils an anderen Tagen durchlesen, ergänzen, ändern!

weiter

Home

© Januar 2006 © Gerhard Wegmann PSM e.V.